AML & KYC Policy

Sowohl das Unternehmen als auch der Kunde unterliegen den Geldwäschebekämpfungsgesetzen und -bestimmungen (Anti-Money Laundering – AML), die weltweit und lokal gelten.

Der Kunde muss sich dessen bewusst sein und erklären, dass:

die Nutzung der Website und der Dienste des Unternehmens nur entsprechend den geltenden Gesetzen und nicht für kriminelle Aktivitäten erfolgen darf.

Alle Geldtransaktionen vom oder zum Kunden müssen mit den AML-Gesetzen und -Bestimmungen übereinstimmen, und die finanziellen Mittel, die der Kunde zum Unternehmen transferiert, dürfen nicht aus kriminellen oder anderen illegalen Aktivitäten stammen.

Die maximale Einzahlung über Kreditkarte ist auf 10.000 (USD/EUR/USD) beschränkt

Der Kunde verpflichtet sich wahre und aktuelle Informationen über sich selbst abzugeben, um das Unternehmen in die Lage zu versetzen, die Identität des Kunden beim Erhalt und Transfer von finanziellen Mitteln vom und zum Kunden zu ermitteln.

Die Rückzahlung von finanziellen Mitteln durch das Unternehmen an den Kunden erfolgt in derselben Währung und auf dasselbe Konto bzw. dieselbe Kreditkarte, von dem bzw. der die Gelder ursprünglich transferiert wurden, wenn das Unternehmen nicht nach eigenem Ermessen entscheidet, die Gelder an ein anderes Konto des Kunden zurückzuzahlen.

GELDWÄSCHEBEKÄMPFUNG

PlusOption toleriert keine Geldwäsche und unterstützt die Bekämpfung von Geldwäschern. PlusOption befolgt die von Großbritanniens Joint Money Laundering Steering Group festgelegten Richtlinien. Großbritannien ist Vollmitglied der Financial Action Task Force (FATF), einer zwischenstaatlichen Einrichtung, deren Zweck die Bekämpfung von Geldwäsche und Terroristenfinanzierung ist.
PlusOption verfügt nun über Richtlinien, um Personen von Geldwäsche abzuschrecken. Diese Richtlinien umfassen:

• Sicherstellung, dass die Kunden über einen gültigen Identifikationsnachweis verfügen
• Führen von Aufzeichnungen über Identifikationsinformationen
• Ermittlung, dass Kunden nicht bekannt sind oder als Terroristen verdächtigt werden, indem deren Namen anhand von Listen bekannter oder verdächtigter Terroristen überprüft werden
• Information der Kunden, dass die Informationen, die sie angeben, zur Überprüfung ihrer Identität verwendet werden können
• Enge Verfolgung der Geldtransaktionen der Kunden
• Keine Akzeptanz von Transaktionen von Bargeld, Überweisungen, Dritten, Transfers von Geldwechselstuben oder Western Union.
Zu Geldwäsche kommt es, wenn Gelder aus einer illegalen bzw. kriminellen in einer Weise durch das Finanzsystem bewegt werden, die sie so erscheinen lassen, als ob sie aus legitimen Quellen stammen.
Geldwäsche geschieht üblicherweise über 3 Stufen:
• Im ersten Schritt werden Bargeld oder Bargeldäquivalente in das Finanzsystem eingebracht
• Im zweiten Schritt wird das Geld auf andere Konten (z.B. Futures-Konten) über einen Reihe von Finanztransaktionen transferiert oder bewegt, um den Ursprung des Geldes zu verschleiern (z.B. Ausführung von Handelsgeschäften mit geringem oder keinem finanziellen Risiko oder Transfer von Kontosalden auf andere Konten)
• Und im letzten Schritt werden die Gelder wieder in die Wirtschaft eingeführt, damit die Gelder so erscheinen, als ob sie aus legitimen Quellen stammen (z.B. Schließen eines Futures-Kontos und Transfer der Gelder auf ein Bankkonto).
Handelskonten sind eine Methode, die verwendet werden kann, um illegale Gelder zu waschen oder den wahren Eigentümer der finanziellen Mittel zu verbergen. Insbesondere kann ein Handelskonto zur Ausführung von finanziellen Transaktionen verwendet werden, die das Verschleiern der Ursprünge der finanziellen Mittel unterstützen.
PlusOption leitet Geldabhebungen als präventive Maßnahme zurück an die ursprüngliche Quelle der Geldanweisung.
Die internationale Geldwäschebekämpfung erfordert, dass Finanzdienstleistungseinrichtungen sich über möglichen Geldwäschemissbrauch, der auf einen Kundenkonto vorkommen könnte, bewusst sind und ein Compliance-Programm zur Abschreckung, Ermittlung und für das Berichten möglicher verdächtiger Aktivitäten einrichten.
Diese Richtlinien wurden implementiert, um PlusOption und seine Kunden zu schützen.
Für Fragen bzw. Kommentare in Hinblick auf diese Richtlinien wenden Sie sich bitte an uns unter [email protected]

PlusOption.com ist im Besitz und wird von ACV Operations S.R.L, 13 Stejarisului-Straße, Sektion 4, Bukarest, Rumänien, betrieben.

Trade
Open account

Wait!