Kundenvereinbarung

1. Verantwortlichkeit des Kunden

1.1. Die Website www.plusoption.com erlaubt Kunden den Online-Handel von Währungen, Rohstoffen, Aktien und Indizes.
PlusOption.com ist im Besitz und wird von ACV Operations S.R.L, 13 Stejarisului-Straße, Sektion 4, Bukarest, Rumänien, betrieben.

1.2. Diese Geschäftsbedingungen bilden eine Vereinbarung zwischen dem Unternehmen und dem Kunden. Zu dieser Vereinbarung gehören die Website und die Dienste, die über diese Website angeboten werden. Diese umfassen, sind aber nicht darauf beschränkt, Software oder Inhalte auf der Website, die den Kunden Echtzeitinformationen über Indizes, Aktien, Wechselkurse und Rohstoffspannen liefern. Dies umfasst auch die Plattform und Software, die zur Online-Ausführung von Handelstransaktionen, über Fax oder Telefon verwendet werden.

1.3. Diese Vereinbarung zwischen dem Unternehmen und dem Kunden und die Nutzung der Website und Dienste des Unternehmens unterliegen den in dieser Vereinbarung dargelegten Nutzungsbedingungen. Durch die Nutzung der Website und der Dienste haben Sie dieser Vereinbarung zugestimmt und diese akzeptiert und sind an die Nutzungsbedingungen gebunden.

1.4. Das Unternehmen behält sich das Recht auf Änderung der Nutzungsbedingungen vor, und das Unternehmen kann den Kunden über angemessene Maßnahmen, wie die Aktualisierung der Nutzungsbedingungen direkt auf der Website, benachrichtigen. Wenn der Kunde die Website nach Änderung der Nutzungsbedingungen verwendet, stellt dies die Akzeptanz des Kunden von den Nutzungsbedingungen dar. Der Kunde anerkennt, dass das Unternehmen dass alleinige Recht nach eigenem Ermessen hat, die Bestände auszuwählen, die für den Handel verfügbar sind, und kann die Bestandsauswahl jederzeit ändern.

1.5. Registriert sich der Kunde für die Dienste des Unternehmens, muss er oder sie spezifische Informationen für die Identifikation angeben.

1.6. Der Kunde ist dafür verantwortlich, seinen Benutzernamen und sein Passwort sicher aufzubewahren. Der Kunde ist allein für Schäden verantwortlich, die durch ein Versäumnis oder eine Handlung, die einen Missbrauch seines oder ihres Kontos umfasst, verursacht werden. Der Kunde ist allein für den Zugang auf die Website über seine oder ihre Internet-Verbindung und auf das Konto verantwortlich, auch wenn es sich nicht um den Kunden handelt, der auf die Website zugreift.

1.7. Der Kunde stimmt darin überein, aktuelle, richtige, vollständige und wahre Angaben im Registrierungsprozess zu machen. Der Kunde stimmt darin überein, keine andere natürliche oder juristische Person zu verkörpern und keine Zugehörigkeit zu einem Partner, einer natürlichen oder juristischen Person falsch darzustellen und keine anderen Mittel zu nutzen, um seine oder ihre Identität aus welchem Grund auch immer vor dem Unternehmen zu verbergen. Wenn sich der Kunde als geschäftliche juristische Person registriert, anerkennt er oder sie, dass er oder sie die Befugnis hat, für diese juristische Person in diese Vereinbarung einzutreten.

2. Copyright

2.1. Das Unternehmen besitzt die geistigen Eigentumsrechte der Website, einschließlich, aber nicht darauf beschränkt, Warenzeichen, Urheberrechte, Patente, Inhalt, Designs, Module, Informationen, Know-how, Methoden, Algorithmen, Benutzerschnittstellen, Software, Geschäftsmethoden und alle anderen Aspekte, ob sie eingetragen sind oder nicht. Das geistige Eigentum an der Website umfasst Videos, Bilder, Text und anderen Inhalt, die dem Unternehmen und den Lizenzgebern des Unternehmens gehören. Ohne vorherige Zustimmung vom Unternehmen darf keine natürliche oder juristische Person etwas von den obigen Inhalten drucken oder kopieren. Alle Rechte vorbehalten.

2.2. Dem Kunden wird ein nicht ausschließliches Nutzungsrecht der IP-Adresse der Website für die nicht übertragbare, nicht kommerzielle und persönliche Nutzung der auf der Website angebotenen Dienste gewährt. Falls keine Zustimmung durch das Unternehmen gegeben wurde, wird keiner natürlichen oder juristischen Person ein Lizenz- oder IP-Recht gewährt. Der Kunde stimmt darin überein, keine seiner oder ihrer Rechte ohne vorheriges Einverständnis durch das Unternehmen zu übertragen oder zu duplizieren. Der Kunde stimmt ebenfalls überein, kein Material auf der Website zu bearbeiten, zu entfernen oder zu duplizieren. Der Kunde darf nur einen Kopierausdruck der Website, der ausschließlich der persönlichen Nutzung vorbehalten ist, vornehmen.

2.3. Die Website wird „wie besehen“ bereitgestellt. Das Unternehmen gibt keine Zusicherung für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität des Inhalts, der auf der Website verfügbar ist. Gemäß geltenden Gesetzen schließt das Unternehmen alle Garantien, Bedingungen und andere Bestimmungen aus, die durch die Nutzungsbestimmungen einbezogen sind, sowie jede Haftung gegenüber dem Kunden, ob dies mit diesen Nutzungsbestimmungen verbunden ist oder mit der Nutzung der Website.

3. Rechte des Unternehmens auf Kundenkonten

3.1. Das Unternehmen trifft alle erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen, um die vom Kunden bereitgestellten Informationen entsprechend den im Abschnitt Datenschutz und während der Registrierung behandelten Offenlegungen zu schützen.

3.2. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, den Zugang des Kunden auf die Dienste und die Website ganz oder in Teilen zu beschränken.

3.3. Die vom Unternehmen bereitgestellten Dienste sind nur für Kunden, die rechtlich verbindliche Verträge gemäß den geltenden Gesetzen in dem Land, in dem sie ansässig sind, abschließen können, verfügbar und können nur dann von diesen genutzt werden. Diese Dienste sind nicht für Personen unter einem Alter von 18 Jahren oder Personen, die als „minderjährig“ gelten, oder unter dem gesetzlichen Alter sind, verfügbar. Wenn Sie minderjährig sind, können Sie die Dienste des Unternehmens nicht nutzen. NUTZEN SIE DIE WEBSITE DES UNTERNEHMENS NICHT, WENN SIE DAFÜR NICHT BERECHTIGT SIND.

3.4. Das Unternehmen ist für die unbefugte Nutzung der Website oder der Dienste durch Minderjährige in keiner Weise verantwortlich.

3.5. Die Dienste des Unternehmens sind in Ländern, in denen deren Nutzung illegal ist, nicht verfügbar, und das Unternehmen hat das Recht, Dienste gegenüber jedem nach eigenem Ermessen zu kündigen bzw. zu verweigern.

3.6. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die Übereinstimmung mit allen geltenden Rechten, Richtlinien oder Bestimmungen, denen sie in Hinblick auf Finanzverträge unterliegen, zu verstehen und sicherzustellen. Die Fähigkeit auf die Website und die Dienste des Unternehmens zuzugreifen, bedeutet nicht notwendigerweise, dass der Kunde Transaktionen gemäß den Richtlinien, Gesetzen und Bestimmungen des Landes seines Wohnsitzes legal durchführen kann.

3.7. Die Nutzungsbestimmungen bleiben wirksam, bis sie gekündigt wurden. Das Unternehmen kann jederzeit und aus welchem Grund auch immer die Fähigkeit des Kunden, auf die Website zuzugreifen, aufheben. Wenn das Unternehmen den Zugang des Kunden zur Website beendet, kann er oder sie keine Ansprüche gegenüber dem Unternehmen oder dessen verbundene Unternehmen in Hinblick auf die Beendigung anmelden. Das Unternehmen und dessen verbundene Unternehmen können für Beendigungen, die der Kunde in Hinblick auf den Zugang zur Website erfährt, nicht haftbar gemacht werden.

3.8. Das Unternehmen ist berechtigt, eines oder alle der in dieser Vereinbarung behandelten Rechte ganz oder teilweise auf einen Dritten, den es auswählt, zu übertragen, zu gewähren, zu unterlizenzieren oder zuzuweisen. In diesem Fall ist der Kunde immer noch an alle Bestimmungen, die in den Nutzungsbedingungen ausgeführt sind, gebunden.

3.9. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, jedes Handelskonto, auf dem über mindestens 45 Tage keine Handelsaktivität vorgenommen wurde, als ruhendes Konto zu erachten, und jedes ruhende Konto wird jeden Monat mit einer Verwaltungsgebühr von 49,9 belastet. Ein nicht aktives Konto ist ein Konto, das während der angegebenen Dauer keine aktiven Positionen aufwies. Wenn die Gelder des Handelskontos weniger als die Verwaltungsgebühr betragen, behält sich das Unternehmen das Recht vor, das Konto mit einem geringeren Betrag zu belasten, um die Verwaltungsausgaben abzudecken und das Konto zu schließen.

4. Offenlegung von Risiken

4.1. Die vom Unternehmen bereitgestellten Dienste sind nur für Kunden verfügbar, die über ausreichend Wissen und Erfahrung in finanziellen Angelegenheiten verfügen. Kunden müssen in der Lage sein, die Risiken und Vorteile des Handels über diese Website zu bewerten, ohne sich auf die Informationen auf dieser Website zu verlassen. Der Kunde ist allein für alle auf der Website getroffenen Entscheidungen und die mithilfe der Informationen der Website getroffenen Entscheidungen verantwortlich.

4.2. Der Kunde anerkennt, dass ein hoher Grad an Risiko mit dem Handel auf der Website verbunden sein kann und dies zu einem Verlust von einem Teil oder der gesamten Handelsgelder auf dem Konto des Kunden führen kann. Der Kunde anerkennt zudem, dass er oder sie die Ergebnisse und Konsequenzen des Erfolgs oder Scheiterns versteht.

4.3. Der Kunde anerkennt, dass Optionshandel und Devisenhandel zu den riskantesten Investitionen auf den Finanzmärkten zählen und nur von Einrichtungen und Einzelpersonen mit ausreichend Wissen und Erfahrung eingegangen werden sollten. Die Preise im Devisenhandel sind volatil und Gelder in einem Handelskonto, die voll ausgeschöpft werden, können gänzlich verloren sein, wenn die Positionen im Kontoverlauf eine Wertänderung von 2 Prozent erfahren. Da es möglich ist, eine gesamte Investition zu verlieren, sollte der Kunde auf dem Devisenmarkt nur mit Risikokapitalgeldern handeln, die deren finanzielle Stabilität nicht signifikant beeinträchtigt, wenn sie verloren gehen. Der Kunde kann bestätigen, dass die auf der Website verwendeten Gelder reines Risikokapital darstellen und der Verlust der Investition seinen oder ihren Lebensstil nicht beeinträchtigt oder die Zukunft seines oder ihres Ruhestandsprogramms nicht negativ beeinflusst. Außerdem versteht der Kunde die Risiken und die Natur von Devisenoptionen und Deviseninvestitionen, und die Verpflichtungen des Kunden gegenüber anderen werden nicht vernachlässigt, wenn es zu einem Investitionsverlust kommt.

5. Haftungsbeschränkung

5.1. Das Unternehmen ist nicht dafür verantwortlich, um festzustellen, ob Kunden ausreichend Wissen bzw. Erfahrung haben, und das Unternehmen ist auch nicht für Verluste oder Schäden verantwortlich, die als Ergebnis der Nutzung der Website oder Dienste bzw. der ausgeführten Transaktionen auftreten.

5.2. Das Unternehmen oder dessen Agenten werden unter keinen Umständen für indirekte oder direkte Schäden, Strafen, Folge-, spezielle, gelegentliche oder andere Arten von Schäden verantwortlich gemacht. Das Unternehmen und dessen Agenten sind nicht verantwortlich für Schäden aufgrund von Gewinnverlusten, Datenverlusten, Nutzungsverlusten oder Schäden, die sich auf die Ausführung von Transaktionen auf der Website oder die Nutzung von Diensten beziehen.

5.3. Es ist die Verantwortung des Kunden, die Zuverlässigkeit der auf der Website bereitgestellten Informationen und den Wert dieser Informationen für seine oder ihre Bedürfnisse zu überprüfen. Das Unternehmen ist für keine Schäden, Verluste oder Ansprüche verantwortlich, die durch Informationen, die sich auf der Website befanden oder auf die sich die Website bezog, verursacht wurden.

5.4. Der Kunde anerkennt, dass es sich bei den Diensten auf dieser Website um spekulative, hoch riskante Investitionen handelt, die in seiner oder ihrer Rechtsprechung möglicherweise nicht legal sind. Der Kunde übernimmt volle Verantwortung für die Überprüfung der Legalität und Gültigkeit seiner oder ihrer Aktionen auf der Website. Der Handel von binären Optionen oder anderen Optionen, die auf der Website verfügbar sind, können als hochgradig spekulative Investition betrachtet werden. Der Kunde kann den Verlust seines Kapitals in kurzer Zeit riskieren und deshalb anerkennt der Kunde, dass er oder sie die Risiken versteht, und es liegt in seiner Verantwortung, um unabhängige Finanzberatung nachzusuchen.

5.5. Bevor der Kunde eine Transaktion beschränkter Haftung eingeht, muss der Kunde eine formale schriftliche Erklärung vom Unternehmen erhalten, um den Grad und die Höhe der Verlusthaftung für alle Transaktionen bestätigt zu bekommen. Dieser Betrag muss verständigt sein, bevor die Transaktion eröffnet wird. Der Betrag, der in diesen Transaktionen verloren werden kann, ist geringer als bei anderen Transaktionen mit Sicherheitsleistungen, da jene vorbestimmte Verlustgrenze aufweisen. Aber der Kunde anerkennt, dass er oder sie einen Verlust innerhalb eines kurzen Zeitraums erleiden kann. Der Verlust kann beschränkt werden, aber es besteht ein substantielles Risiko für einen Totalverlust entsprechend dem vereinbarten Betrag.

5.6. Die Haftungsbegrenzung gilt für alle Schäden, einschließlich indirekter, nachfolgender, direkter, kompensatorischer, Verlust von Daten, Gewinnen oder Erträgen, Schäden und Verlust von Sachanlagen und gegenüber Ansprüchen Dritter. Nichts in diesen Nutzungsbedingungen bedeutet eine Beschränkung oder einen Ausschluss einer Haftung, die dem Gesetz nach nicht beschränkt oder ausgeschlossen werden kann. Keine der Beschränkungen oder Ausschlüsse in dieser Klausel sind darauf ausgelegt, die Rechte des Kunden als Verbraucher gemäß dessen lokalen Gesetzen oder anderen gesetzlichen Ansprüchen einzuschränken. Diese Klausel bedeutet nicht die Beschränkung oder den Ausschluss der Haftung des Unternehmens gegenüber dem Kunden für Verletzungen oder Tod, die sich aufgrund einer Fahrlässigkeit des Unternehmens oder dessen Agenten bzw. Mitarbeiter ergeben.

5.7. Die Haftung des Unternehmens in Hinblick auf die vom Kunden erhaltene Entschädigung ist auf direkte Schäden begrenzt, die vom Kunden in letzter Beurteilung bis zu einem Maximum, das sich auf die durch den Kunden auf seinem oder ihrem Konto eingezahlten Gelder beläuft, nachgewiesen werden kann. Das Unternehmen kann unter keinen Umständen für spezielle oder nachfolgende Schäden, ob auf Basis des Schadensersatzrechts, des Vertrags oder einer anderen gesetzlichen Grundlage, die von Dritten oder dem Kunden verursacht wurden. Der Kunde anerkennt, dass das Unternehmen und alle damit verbundenen Agenten, Mitarbeiter, Vorstände bzw. Unternehmen ohne Fehler in Hinblick auf einen Anspruch oder eine Haftung aufgrund der Nutzung dieser Website durch den Kunden ohne Fehler sind, einschließlich, aber nicht darauf beschränkt, eines Verstoßes gegen die Nutzungsbestimmungen durch den Kunden.

5.8. Das Unternehmen ist für ein Versäumnis oder eine Verletzung der Verpflichtungen einer Gegenpartei, einer Depotbank, einer Bank, eines Marktbetreibers, einer Unter-Depotbank, eines Depots, einer Börse, eines Zwischenbrokers, einer Clearingstelle oder eines anderen Dritten, mit dem der Kunde Geschäfte macht, nicht haftbar. Das Unternehmen ist nicht haftbar für Verluste, die der Kunde in Verbindung mit der Website erleidet, wenn der Verlust nicht direkt einem Betrug, einem gezielten Versäumnis oder einer Fahrlässigkeit des Unternehmens entstammt. Der Kunde zahlt alle Verkaufsprovisionen und andere Gebühren, die fällig sind, sowie Prämien für jede Option, die der Kunde kauft. Das Unternehmen kann diese Zahlungen jederzeit fordern, um den Saldo auf dem Konto des Kunden auszugleichen. Der Betrag eines Verlusts, der bei einem Handelsgeschäft auftritt, könnte zu Dienste- oder Zinsgebühren zugunsten des Unternehmens sowie zu gesetzlichen Gebühren und Kosten, die bei der Eintreibung dieser geschuldeten Beträge anfallen, führen. Alle Zahlungen müssen am selben Tag, da die Gelder frei transferierbar sind, in der Währung an die Bank, die vom Unternehmen angegeben wird, erfolgen. Der Kunde ist verantwortlich, dass das Unternehmen, dessen Mitarbeiter und Agenten wirksam und vollumfänglich vor allen Gebühren, Kosten, Ausgaben und Haftungsfragen, die dem Unternehmen in Hinblick auf die Website entstehen, geschützt werden, außer aufgrund eines Betrugs, eines zielgerichteten Verzugs oder einer Fahrlässigkeit des Unternehmens. Diese Klausel ist gültig, auch wenn eine Kündigung einer zwischen dem Unternehmen und dem Kunden getroffenen Vereinbarung vorliegt.

5.9. Das Unternehmen ist haftbar für Ausgaben, Haftungsverpflichtungen, Kosten oder Verluste, die beim Kunden angefallen sind oder die er erleiden musste, wenn dieser Verlust nicht die Folge eines zielgerichteten Versäumnisses, einer Fahrlässigkeit des Unternehmens, ein nachfolgender oder indirekter Schaden ist oder aus anderen nachfolgenden Entschädigungsansprüchen besteht, die sich auf diese Vereinbarung beziehen, oder ein Verlust aufgrund einer fehlerhaften Information oder Anweisung ist, die dem Kunden gegeben wurde, oder eine Folge dessen ist, dass das Unternehmen an einem Auftrag arbeitete, die vom Kunden zu stammen scheint.

5.10. Der Kunde stimmt überein, das Unternehmen für alle Ausgaben, Kosten oder Ansprüche zu entschädigen, die dem Unternehmen als Folge eines Anspruchs entstehen, die vom Kunden gegenüber dem Unternehmen gestellt werden und Auslassungen oder ähnliche Handlungen durch den Kunden umfassen.

5.11. Das Unternehmen wird nicht für Schäden durch höhere Gewalt verantwortlich oder haftbar gemacht, wenn diese nicht unter der Kontrolle des Unternehmens sind.

6. Drittanbieter

6.1. Das Unternehmen kann über einen oder mehrere seiner Dienste eine große Auswahl an Finanzinformationen bereitstellen, die intern erstellt werden oder über Partner, Lieferanten oder Agenten („Dirttanbieter“) erhalten werden. Diese Finanzinformationen umfassen, sind aber nicht darauf beschränkt, Meinungen von Analysten, Finanzmarktdaten, Forschungsberichte, Notierungen oder Grafiken.

6.2. Während die Inhalte von Drittanbieter über Links oder Frames auf der Website präsentiert werden, fördert, bearbeitet oder erstellt das Unternehmen diese Inhalte nicht. Das Unternehmen garantiert die Richtigkeit oder Glaubwürdigkeit nicht und ist nicht für die Produkte, Werbung, Inhalte oder andere Materialien auf den Websites von Drittanbietern verantwortlich.

6.3. Die Website kann Links zu externen Ressourcen und Websites aufweisen. Das Unternehmen empfiehlt diese externen Ressourcen und Websites nicht und ist für diese nicht verantwortlich. Der Kunde trägt die volle Verantwortung für die Verwendung dieser Websites von Dritten auf eigene Gefahr.

6.4. Der Kunde sollte das Risiko der Nutzung, des Kaufs, des Abrufs oder das Vertrauen auf etwas, auf was über das Internet zugegriffen wird, verstehen.

6.5. Links werden dem Kunden auf der Website aus Zweckmäßigkeitsgründen bereitgestellt. Der Kunde stimmt überein, dass er das Unternehmen unter keinen Umständen für einen Schaden oder Verlust haftbar machen kann, der durch das Vertrauen oder die Nutzung von Diensten, Waren oder Inhalten auf Websites verursacht wird.

7. Finanzinformationen

7.1. Die Finanzinformationen auf der Website des Unternehmen sollten nicht Investitionsratschlag verwendet werden. Das Unternehmen genehmigt oder befürwortet die Finanzinformationen nicht, sondern stellt Sie als Dienst dem Kunden zweckmäßigerweise zur Verfügung. Das Unternehmen und die Drittanbieter garantieren die Vollständigkeit, Aktualität, Reihenfolge oder Richtigkeit der Finanzinformationen nicht und garantieren keine Ergebnisse aus dem Vertrauen auf die bzw. die Nutzung von den Finanzinformationen.

7.2. Finanzinformationen können aus einer Reihe von Gründen unzuverlässig werden, einschließlich, aber nicht darauf beschränkt, Veränderungen der wirtschaftlichen Umstände oder Veränderungen der Marktbedingungen. Das Unternehmen und dessen Drittanbieter sind nicht verpflichtet, Meinungen oder Informationen in den Finanzinformationen zu aktualisieren, und das Unternehmen oder die Drittanbieter können das Angebot dieser Informationen ohne Benachrichtigung einstellen.

7.3. Die Aufträge des Kunden für Auszahlungen von seinem oder ihrem Konto werden ausgeführt durch: (a) Rückzahlung auf seine oder ihre Kreditkarte, die dieselbe Karte sein muss, die für die Einzahlungen verwendet wurde, in gleicher Höhe zum Einzahlungsbetrag oder (b) Banküberweisung auf sein oder ihr Bankkonto, welche nur auf das Konto erfolgen kann, von dem aus die Einzahlungen vorgenommen wurden. Das Unternehmen kann nach eigenem Ermessen Dokumente zur Identifizierung für Banküberweisungen fordern. Das Unternehmen unternimmt alle Anstrengungen, um die Aufträge in der Weise, wie sie vom Kunden angegeben wurde, auszuführen. Auszahlungen müssen entsprechend den Verfahren der Website gemacht werden und können bis zu 14 Geschäftstage dauern oder wie dies durch den Abrechnungsdienstleister festgelegt wurde – welches auch immer länger dauert. Wenn der Kunde eine Auszahlungsanforderung stornieren möchte, kann er oder sie dies nur dann tun, wenn die Auszahlung noch nicht abgeschlossen ist (es wurde keine Bestätigung gesendet und die Anforderung wurde nicht ausgeführt). Wenn mehrere Auszahlungsanforderungen vom Kunden gesendet wurden und der Kunden fordert dann, dass alle oder Teile der Aufträge für Auszahlungen storniert werden sollen, wird die erste gestellte Auszahlungsanforderung storniert, gefolgt von der nächst frühesten Anforderungsanforderung usw.

7.4. Anpassungen werden am Preis der Optionen entsprechend den Anpassungen in Hinblick auf die Basisbestände vorgenommen. Wenn der Kunde eine offene Transaktion hat, die solch eine Option betrifft, wird die Anpassung an dieser Transaktion vorgenommen. Der Kunde stimmt überein, dass das Unternehmen sich das Recht vorbehält, auf die letzte Ziffer aller Bestände zu runden.

7.5. Keine Person, Organisation, Geschäft oder andere juristische Person darf diese Website zum Zweck der Geldwäsche missbrauchen. Das Unternehmen nutzt Maßnahmen und Verfahren zur Geldwäschebekämpfung(AML), um solche Praktiken zu bekämpfen und diese abzuschrecken. Das Unternehmen hat das Recht, die Durchführung von Geschäften mit Kunden, die diesen AML-Richtlinien und -Anforderungen nicht entsprechen, zu beenden oder zu verweigern sowie zur Rückabwicklung von Transaktionen:

Händler müssen alle erforderlichen Informationen angeben, wenn sie sich registrieren.
Zahlungen für Handelsgeschäfte mit Gewinn werden nur an die Person ausgezahlt, die als erstes für das Handelskonto registriert wurde.
Hält ein Kunde ein Handelskonto per telegrafische Einzahlungen, dann werden die Gewinne nur an den Halter des ursprünglichen Bankkontos abgegeben. Erfolgen Einzahlungen auf diese Weise, ist der aktive Händler dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass der registrierte Name des Kontos und die Kontonummer bei jedem Transfer zum Unternehmen angegeben wird.
Zahlt ein Kunde Gelder über eine Debit- oder Kreditkarte auf ein Konto ein, werden die Gewinne nur an die Person ausgezahlt, deren Name sich auf der Karte befindet, die für die Einzahlung verwendet wurde. Gewinne werden nur auf diese Karte zurückgezahlt.
Das Unternehmen erlaubt nur ein Konto pro Person. Gewinne können nicht auf Konten gesammelt werden, die unter falschen Namen eröffnet wurden, oder wenn mehrere Konten durch dieselbe Person eröffnet wurden.
Das Unternehmen kann nach eigenem Ermessen von Zeit zu Zeit von Kunden zusätzliche Identitätsnachweise fordern, wie eine beglaubigte Kopie des Reisepasses oder andere erforderliche Dokumente zur Identifizierung. Das Unternehmen kann nach eigenem Ermessen ein Handelskonto aussetzen, bis ein zufriedenstellender Nachweis der Identität bereitgestellt wurde.

7.6. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, Transaktionen zu stornieren, wenn es glaubt, genügend Nachweise bzw. Gründe zu haben, dass Folgendes passiert ist:

Illegale oder betrügerische Aktionen führten zu der Transaktion.
Aufträge wurden basierend auf angezeigten Preisen platziert, die von einer Fehlfunktion des System oder einem Fehler durch das Unternehmen oder einem seiner Drittanbieter herrühren.
Das Unternehmen hat die Anweisungen des Kunden nicht befolgt.
Die Transaktion verstößt gegen die in dieser Vereinbarung angegebenen Bestimmungen.
Die Erlaubnis für den Kunden, die Website zu nutzen ist persönlich und nicht übertragbar und kann nicht für kommerzielle Zwecke genutzt werden. Die Nutzung der Website durch den Kunden basiert auf der Bedingung, dass der Kunde mit allen Regeln des Kontakts, die in den Nutzungsbedingungen festgelegt sind, übereinstimmt, und der Kunde stimmt überein, dass er oder sie folgendes nicht tun wird:
Nutzung der Website für ungesetzliche oder betrügerische Zwecke.
Nutzung der Website für den Missbrauch, die Diffamierung, die Belästigung, die Bedrohung, das Stalken oder Verletzen der Rechte anderer, einschließlich der Öffentlichkeits- und persönlichen Datenschutzrechte.
Verkörperung einer natürlichen oder juristischen Person, Falschdarstellung und Falschangabe einer Zugehörigkeit zu einer natürlichen oder juristischen Person, die mit dieser Website verbunden ist, oder Implikation, dass das Unternehmen Aussagen, die Sie treffen, befürwortet.
Unterbrechung oder Störung des Betriebs der Website, einschließlich deren Netzwerke und Server für den Zugang zur Website oder Verletzung von Verfahren, Richtlinien, Bestimmungen oder Anforderungen dieser Netzwerke.
Übertragung oder Bereitstellung von Würmern, trojanischen Pferden, Viren oder anderem Computercode, der eindringt oder gefährlich ist oder dazu dient, den Betrieb zu schädigen, oder Geräte, Software oder Hardware überwacht.
Duplikation, Reproduktion, Verkauf, Wiederverkauf oder Kopie eines Teils der Website für kommerzielle Zwecke.
Anpassung, Änderung, Reverse Engineering, Disassemblierung, Übersetzung oder Decompliation eines Teils der Website. Wenn ein Kunde ein Reverse Engineering eines Teils der Website vornehmen will, um ein interoperables Programm zu erstellen, muss sich der Kunde an das Unternehmen wenden, und das Unternehmen kann Schnittstellendaten anbieten, nachdem die Identität des Kunden überprüft wurde.
Entfernung von Hinweisen auf Warenzeichen-, Copyright- oder anderen Eigentumsrechten von der Website oder aus Materialien, die mit der Website verbunden sind.
Spiegeln oder Framen eines Teils der Website ohne vorheriges Einverständnis vom Unternehmen.
Erstellung einer Datenbank, die systematisch Inhalte auf der Website speichert und herunterlädt.
Verwendung eines automatischen oder manuellen Geräts ohne vorheriges Einverständnis vom Unternehmen, um Website-Inhalte zu erhalten oder die Darstellung oder Navigationsstruktur der Website zu umgehen oder zu reproduzieren.

8. Aussetzung des Handels

8.1. Das Unternehmen hat das Recht, Teile des Betriebs oder den gesamten Betrieb der Website unter folgenden Bedingungen oder Umständen auszusetzen:

Wenn es nicht praktikabel ist, ohne die Interessen des Kunden aufgrund von militärischen, wirtschaftlichen, politischen oder finanziellen Ereignissen (Illiquidität oder ungewöhnliche Volatiltät) nachteilig oder materiell zu beeinträchtigen, und wenn der Preise für Handelsverträge nach alleinigem Ermessen des Unternehmens nicht kalkuliert werden kann.
Wenn die Kommunikation, die normalerweise zur Bestimmung des Werts oder des Preises von Finanzhandelsverträgen verwendet wird, unterbrochen wird, oder wenn der Preis oder Wert dieser Verträge nicht richtig oder sofort ermittelt werden kann.
Wenn das Unternehmen vermutet, dass die Handelsplattform vom Kunden missbraucht wird oder dass der Kunde Mittel genutzt hat, um die Handelsplattform allgemein oder für einen bestimmten Vertrag zu manipulieren oder zu verändern. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Handelsgeschäfte, die manipuliert oder mit betrügerischen Mittel eröffnet wurden, zu stornieren, zu beenden bzw. rückabzuwickeln. Wenn das Unternehmen Betrug vermutet, wird es das verstoßende Konto zwischenzeitlich sperren und alle Handelsgeschäfte und Bestände einfrieren, und es wird eine vollständige 90-Tages-Überprüfung durchgeführt. Wenn eine Manipulation bzw. ein Betrug gefunden wird, wird das Konto sofort gekündigt und alle Bestände werden eingefroren.
Das Unternehmen kann nach eigenem Ermessen mit oder ohne Benachrichtigung Ihre offenen Handelsverträge zu Preisen, die es als angemessen und fair erachtet, schließen, und es können deshalb keine Ansprüche gegenüber dem Unternehmen erhoben werden.

8.2. Wenn eine Manipulation oder ein Missbrauch der Handelsplattform vorliegt, behält sich das Unternehmen das Recht vor, nach den Verfahren vorzugehen, die es für geeignet und notwendig erachtet, um die Situation zu berichtigen. Der Kunde versteht, dass Handelsfunktionen über die Handelsplattform jederzeit ohne Benachrichtigung aufgrund von Umständen, die nicht unter Kontrolle des Unternehmens sind, ausgesetzt oder angehalten werden können.

8.3. Wenn eine Manipulation oder ein Missbrauch gefunden wird, kann das Unternehmen oder eine autorisierte Partei die Positionen des Kunden ohne Benachrichtigung zu einem fairen Marktwert, der reflektiert wird, schließen. Der Kunde verzichtet im Falle eines solchen Ereignisses auf Klagen, Ansprüche oder Aktionen gegenüber dem Unternehmen. Dieser Verzicht ist eine Vorbedingung dieser Vereinbarung.

8.4. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, ohne vorher eine Benachrichtigung an den Kunden zu senden, eine Transaktion, die die Folge eines menschlichen Fehlers bzw. eines Fehlers der Handelsplattform ist, zu stornieren, ungeachtet, ob das Unternehmen die Kontrolle hat oder nicht, wenn der Preis nicht richtig ist oder den tatsächlichen Marktwert des Finanzvertrags nicht widerspiegelt.

9. Erklärung des Kunden

9.1. Der Kunde garantiert und sichert zu, dass er oder sie die volle Befugnis und Vollmacht hat, um sich an die Geschäftsbedingungen, Dokumentation und Transaktionen wie dargelegt zu binden. Der Kunde stimmt darin überein, alle angegebenen Verpflichtungen zu befolgen, und unternimmt die erforderlichen Maßnahmen, um Transaktionen zu autorisieren.

9.2. Der Kunde anerkennt, dass keine Lieferung, Leistung oder Ausführung geltendes Recht, dem er unterliegt, oder eine Satzung, eine Bestimmung, einen Vertrag, eine Urkunde oder eine vertragliche Beschränkung verletzt.

9.3. Der Kunde verspricht, dass alle Informationen, die er oder sie bereitstellt, richtig und wahr sind.

9.4. Der Kunde anerkennt, dass alle regulatorischen, behördlichen und andere Einverständnisse, die in Hinblick auf die Website eingeholt werden müssen, eingeholt wurden und in Kraft sind, und dass alle Bedingungen für diese Einverständnisse erfüllt wurden.

9.5. Der Kunde anerkennt seine Verpflichtungen gemäß den Geschäftsbedingungen und dass diese Vereinbarung gültig, bindend, legal und durchsetzbar ist.

9.6. Der Kunde stimmt überein, alle Gesetze, Bestimmungen, Offenlegungsanforderungen und Richtlinien der Rechtsprechung, des Markts, der Regulierungsbehörden oder Devisenmärkte, denen er oder sie unterliegt, zu befolgen.

9.7. Der Kunde stimmt überein, dass er dem Unternehmen alle erforderlichen Informationen und Hilfestellungen gibt, damit das Unternehmen die Übereinstimmung mit allen Verpflichtungen, die in Bezug auf die Website oder das Konto des Kunden besprochen wurden, erzielt oder dazu beträgt.

9.8. Stellt das Unternehmen dem Kunden einen Dienst nur zur Ausführung bereit, hat der Kunde das Recht, die Bestimmungen, Risiken und Bedingungen jeder Transaktion zu verstehen und zu bewerten, ob dies vom Unternehmen empfohlen ist oder nicht. Der Kunden muss willens sein, diese Geschäftsbedingungen zu akzeptieren und die volle Verantwortung für die damit verbundenen Risiken zu tragen.

9.9. Der Kunde anerkennt, dass er als Auftraggeber bei allen auf der Website ausgeführten Transaktionen handelt.

9.10. Der Kunde versteht, dass er das Unternehmen darüber benachrichtigt, wenn er oder sie die Geschäftsbedingungen verletzt.

9.11. Das Unternehmen unternimmt alle angemessenen Anstrengungen, um sicherzustellen, dass die Website immer verfügbar ist, aber es gibt keine Garantie, dass die Website oder eine einzelne Eigenschaft oder Funktion auf der Website fehlerfrei oder sofort verfügbar ist. Es kann sein, dass die Website, während eine Wartung durchgeführt wird oder während das Unternehmen Aufrüstungen implementiert, nicht verfügbar ist. Der Kunde versteht, dass bestimmte Bedingungen und technische Probleme den Zugang des Kunden zur Website verhindern bzw. verzögern können, auch wenn das Internet verlässlich ist. Das Unternehmen kann nicht haftbar gemacht werden und der Kunde stimmt überein, dass wegen technischen Problemen keine Ansprüche gegenüber dem Unternehmen oder dessen Agenten geltend gemacht werden. Diese Probleme umfassen, sind aber nicht darauf beschränkt, Fehlfunktionen, Systemausfälle, Software- oder Geräteausfälle, Ausfälle der Kommunikationsleitung, Systemzugangsprobleme, hohen Internet-Verkehr, Sicherheitsverletzungen oder Computerdefekte und -probleme.

9.12. Das Unternehmen garantiert nicht und sichert nicht zu, das der Kunde in der Lage ist, die Website an dem Ort oder zu dem Zeitpunkt, den er gewählt hat, zu nutzen oder einen Zugang zu erhalten, oder dass er in der Lage ist, an einem bestimmten Ort auf einen Teil oder die ganze Website zuzugreifen. Das Unternehmen gibt keine Zusicherungen oder Garantien, dass die auf der Website bereitgestellten Dienste fehlerfrei und unterbrechungsfrei sind. Das Unternehmen gibt keine Garantien in Hinblick auf die Website und deren Inhalte.

9.13. Der Kunde stimmt darin überein, E-Mails, Telefonanrufe bzw. SMS-Nachrichten von PlusOption mit Informationen über die Dienste als Informationen und Angebote von anderen Produkten und Diensten zu erhalten.

10. Kommunikation

10.1. Das Unternehmen gibt Betreibern von Online-Suchmaschinen eine eingeschränkte Erlaubnis, Materialien von der Website nur zum Zweck der Erstellung öffentlich zugänglicher Indizes der Materialien in Verbindung mit dem Online-Suchdienst des Betreibers zu reproduzieren und Suchabfrageanwendungen zu nutzen.

10.2. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, obige Ausnahmen in bestimmten Fällen oder generell zu widerrufen.

10.3. Der Kunde anerkennt, dass das Unternehmen Telefongespräche mit dem Kunden ohne vorherige Warnungen aufzeichnen kann. Diese Aufzeichnungen können als Nachweis verwendet werden, wenn es zwischen dem Kunden und dem Unternehmen zu einem Streit kommt. Das Unternehmen zerstört alle Transkripte und Aufzeichnungen gemäß den Normen des Unternehmens und der aktuell verwendeten Zerstörungsrichtlinie von 3 Jahren.

10.4. Die gesamte Kommunikation und alle Benachrichtigungen, die zulässig sind oder einer Partei dieser Vereinbarung bereitgestellt werden müssen, erfolgen schriftlich. Benachrichtigungen werden dem Kunden an die Kontaktinformationen gesendet, die der Kunde zum Zeitpunkt der Registrierung angegeben hat. Diese Angaben können vom Kunden durch eine schriftliche Benachrichtigung an das Unternehmen geändert werden. Alle Benachrichtigungen und die gesamte Korrespondenz, die gesendet werden muss, wird zu folgenden Zeitpunkten als geliefert betrachtet: zum Zeitpunkt der Lieferung bei persönlicher Zustellung; an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse oder per Fax; oder innerhalb von 5 Geschäftstagen, falls per Post gesendet wird. Alle Benachrichtigungen und Korrespondenz, die vom Kunden an das Unternehmen gesendet werden, werden nur dann als angeliefert betrachtet, wenn das Unternehmen die Korrespondenz tatsächlich erhält und eine schriftliche Bestätigung vorliegt.

11. Rechtsprechung und Gesetze

11.1. Wenn eine Bestimmung in den Nutzungsbedingungen von einem Gerichtshof der zuständigen Rechtsprechung als ungültig oder nichtig erachtet wird, wird die Bestimmung ausgeschlossen, aber dies beeinträchtigt nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen in dieser Vereinbarung. Die Akzeptanz des Unternehmens eines Verstoßes gegen die Bestimmungen bzw. das Scheitern des Unternehmens, ein gewährtes Recht auszuüben, ist unbeschadet.

11.2. Die Rechtsmittel und gesetzlichen Rechte des Unternehmen verhindern oder schließen nicht aus, dass das Unternehmen selbiges nachsucht oder ausübt.

12. Umfassende Änderungen und Vereinbarung

12.1. Diese Vereinbarung sowie alle Änderungen und Anhänge stellen die gesamte Vereinbarung zwischen dem Unternehmen und dem Kunden dar und diese ersetzen alle vergangenen Verständigungen und Vereinbarungen zwischen den beiden Parteien in Hinblick auf die Bestimmungen in der Vereinbarung.

12.2. Das Unternehmen behält sich das Recht auf eine Änderung der Nutzungsbedingungen vor. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, sich auf dem letzten Stand zu halten, ob neue Änderungen hinzugefügt wurden. Jede Änderung tritt an dem Tag in Kraft, an dem Sie auf der Website verfügbar gemacht wurde.

12.3. Das Unternehmen ist nicht durch eine Verzichtserklärung gebunden, außer durch ein ordnungsgemäß unterzeichnetes Dokument durch das Unternehmen. Keine Änderung oder Verzichtserklärung dieser Änderung kann aus Verhandlungen zwischen dem Kunden und dem Unternehmen oder aus dem Scheitern des Unternehmens, seine Rechte durchzusetzen, impliziert werden.

13. Zuweisung von Berechtigungen

Das Unternehmen behält sich unter Beachtung geltenden Rechts das Recht vor, seine Verpflichtungen bzw. Rechte basierend auf den Nutzungsbedingungen per Benachrichtigung dem Kunden zuzuweisen. Der Kunde hat nicht das Recht, seine oder ihre Verpflichtungen oder Rechte ohne vorheriges schriftliches Einverständnis des Unternehmens zuzuweisen. Ob dieses Einverständnis gegeben wird, liegt im alleinigen Ermessen des Unternehmens.

14. Auslegung

Alle Begriffe in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nicht definiert und haben die Bedeutung, die im Begriffsglossar zugewiesen ist. Andere Begriffe, die nicht definiert sind, haben die Bedeutung, die durch übliche Praxis in Hinblick auf die Dienste und Transaktionen auf dieser Website zugewiesen ist. Zur Vermeidung von Zweifel und falls nicht anderweitig angemerkt, beziehen sich Wörter im Singular auf das Pluraläquivalent und umgekehrt.

15. KYC-Politik (Know Your Customer)

Um die Integrität unserer Händlerinformationen zu überprüfen, fordern wir von unseren Händlern die Angabe detaillierter Anti-Korruptionsnachweisinformationen, und auf diese Weise ist PlusOption in der Lage, gegen Identitätsdiebstahl, Finanzbetrug, Geldwäsche sowie terroristische Aktivitäten vorzugehen.

Da PlusOption an einer Null-Toleranz-Betrugspolitik festhält, haben wir eine Know-Your-Customer-Politik implementiert, um sicherzustellen, dass wir die notwendigen Maßnahmen zur Verhinderung von betrügerischen Aktivitäten ergriffen haben. Lassen Sie sich gesagt sein, dass bei Verdacht auf betrügerische Aktivitäten, diese dokumentiert werden und alle entsprechenden Handelskonten von PlusOption sofort geschlossen werden und alle finanziellen Mittel in diesen Konten verfallen.

Verhinderung:

PlusOption zielt auf die Sicherstellung der Integrität aller sensiblen Daten, die es erhält, wie Ihre Kontoinformationen und die Transaktionen die Sie durchführen, mit Hilfe einer Vielzahl von Sicherheitsmaßnahmen und Betrugskontrollen ab. Die Sicherung Ihrer elektronischen Transaktionen erfordert, dass Sie uns gewisse Daten von Ihnen bereitstellen, einschließlich Ihrer bevorzugten Einzahlungsmethode.

Wenn Sie finanzielle Mittel einlegen, benötigen wir folgende Dokumente

Eine Kopie Ihres gültigen Reisepasses mit der Unterschriftsseite
Kopien Ihrer Kreditkarten, die für die Einlage verwendet werden (Vorderseite, auf der nur die letzten 4 Ziffern sichtbar sind, Rückseite mit abgedecktem CVC).
Eine Kopie einer Rechnung eines Versorgungsunternehmens jüngeren Datums mit Ihrem Namen und Ihrer Adresse
Einen unterschriebenen Kaufverlauf Ihrer Online-Transaktionen
Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, unseren Kundensupport zu kontaktieren: [email protected]

Wann muss ich diese Dokumente bereitstellen?

Wir schätzen es sehr, wenn Sie sich die Zeit nehmen, uns alle erforderlichen Dokumente so bald wie Sie können bereitzustellen, damit wir Verzögerungen bei der Verarbeitung Ihrer Transaktionen vermeiden können. Wir benötigen den Erhalt aller erforderlichen Dokumente, bevor Bargeldtransaktionen zu Ihrem Nutzen durchgeführt werden können.

Einige Umstände können erfordern, dass wir diese Dokumente anfordern müssen, bevor wir Aktivitäten auf Ihrem Konto, wie Einzahlungen oder Handelsgeschäfte, zulassen können.

Bitte beachten Sie, dass Ihre ausstehenden Auszahlungen storniert und wieder Ihrem Handelskonto gutgeschrieben werden, wenn wir die erforderlichen Dokumente nicht hinterlegt erhalten. Wir werden Sie in solch einem Fall über unser System benachrichtigen.

Wie kann ich Ihnen diese Dokumente zusenden?

Bitte scannen Sie Ihre Dokumente oder nehmen Sie ein hochauflösendes Bild mit einer Digitalkamera auf, senden Sie es per E-Mail an [email protected]

Wie weiß ich, dass meine Dokumente bei Ihnen sicher sind?

PlusOption hält die Sicherheit der Dokumentation auf höchster Priorität und behandelt alle Dokumente, die erhalten werden, mit äußerstem Respekt und höchster Vertraulichkeit. Alle Akten, die wir erhalten, sind vollständig mit dem höchstmöglichen Grad an Verschlüsselung auf jedem Schritt des Überprüfungsprozesses geschützt.

Wir danken Ihnen für Ihre Zusammenarbeit bei der Unterstützung, PlusOption zu einem sichereren Ort für Handelsgeschäfte zu machen.

16. Kontorückfragen und -streitigkeiten:

Rückfragen oder Streitigkeiten können telefonisch oder per E-Mail empfangen werden. Sie müssen uns einen Streitfall so bald als möglich mitteilen. Je eher Sie uns informieren, desto einfacher kann die Angelegenheit erledigt werden. Zunächst empfehlen wir, dass Kunden die Streitfälle über die üblichen Kundendienstkanäle beim Unternehmen zu lösen versuchen.
Sie werden gebeten, vollständige Angaben zu Ihrem Problem zu machen (zum Beispiel Datum und Uhrzeit des strittigen Handelsgeschäfts). Je mehr Informationen Sie bereitstellen können, desto einfacher ist es für das Unternehmen, die Angelegenheit zu lösen. Die Person, der Ihre Anfrage oder Streitigkeit zugewiesen wurde, wird versuchen, das Problem so bald wie möglich zu lösen, aber in jedem Fall innerhalb von 3 Geschäftstagen.
Wenn Sie mit der vorgeschlagenen Lösung nicht zufrieden sind, kann die Angelegenheit an einen leitenden Mitarbeiter beim Unternehmen übergeben werden. Der leitende Mitarbeiter sendet Ihnen eine E-Mail, in dem der Empfang Ihrer Beschwerde bestätigt wird, innerhalb von 5 Geschäftstagen. In dieser Bestätigung ist die Person, die die Beschwerde behandelt, angegeben und der Prozess für die Behandlung der Beschwerde sowie Ihre regulatorischen Rechte, die Ihnen eventuell zustehen, erläutert. Das Unternehmen handelt unparteiisch und versucht, die Beschwerde innerhalb einer Woche ab Bestätigungsschreiben zu lösen.
Kann die Beschwerde nicht innerhalb dieses 2-wöchigen Zeitraums gelöst werden, wird ein ausführlicherer Brief an Sie geschrieben, warum das Unternehmen nicht in der Lage ist, die Beschwerde zu lösen. Das Unternehmen kann eine weitere Woche benötigen, um die Beschwerde zu lösen. Für den Fall, dass die Streitigkeit nicht innerhalb von 2 Wochen behoben werden kann, wird eine E-Mail mit einer abschließenden Festlegung gesendet, in der Ihre Optionen erläutert werden, um die Angelegenheit weiter zu verfolgen.
Verfahren
Um eine anfängliche Beschwerde protokollieren zu können, müssen Kunden direkt mit dem Compliance-Vorstand des Unternehmens kommunizieren, außer in Fällen, in denen die Beschwerde den Compliance-Vorstand beinhaltet, wobei die besagte Beschwerde dann durch einen Geschäftsführer des Unternehmens behandelt werden muss.
Der Kunde kann Beschwerden über die folgenden Optionen einreichen:
E-Mail: [email protected]
Telefon: +442038070195

17. Geschäftsbedingungen für Treuepunkte

Durch Unterzeichnung der Treuepunktanwendung anerkennen Sie, dass:

17.1. Treuepunkte für Kunden reserviert sind, die ein Handelskonto beim Unternehmen haben.

17.2. Das Unternehmen verfügt über das alleinige Ermessen in Hinblick auf die Eignung eines Kunden und ob er in der Lage sein soll, sich für seine Treuepunktanwendung zu bewerben.

17.3. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Bereitstellung dieser Treuepunktanwendung aus beliebigen Gründen nach eigenem Ermessen auf jeder Stufe zu ändern, zu variieren, zu erweitern oder zu beenden.

17.4. Unter keinen Umständen ist das Unternehmen in irgendeiner Weise gegenüber dem Kunden oder Dritten gemäß Vertrag, verschuldensunabhängiger Haftung, Fahrlässigkeit oder anderer gesetzlicher oder Billigkeitsgrundlage für direkte, indirekte, zufällige oder Folgeschäden des Kunden, die mit der Rückstellung des besagten Bonus verbunden sind, haftbar.

17.5. Für den Fall, dass der Kunde eine Auszahlung von Geldern vor dem Erreichen von * 15 Mindestumsatzanforderung („Mindestumsatzanforderung“) seiner Einlage, nachdem er bereits den Preis über die Website erhalten hat, durchführt, soll der Wert des Preises durch das Unternehmen vom Handelskonto des Kunden verrechnet werden.

Dauer und Kündigung
Die Dauer der Vereinbarung ist unbegrenzt, aber unserem Unternehmen ist es gestattet, diese Vereinbarung jederzeit durch Benachrichtigung an Sie zu kündigen. Ab der Kündigung sind Sie nicht mehr in der Lage, neue Transaktionen auszuführen.

Trade
Open account

Wait!